Feedback

X
“Colonised by Wankers”

“Colonised by Wankers”

0 Ungluers have Faved this Work

In welchem Maße wird Schottland von einer 300jährigen englischen Hegemonie geprägt? Während die Historiographie nicht von faktischer Kolonialisierung ausgeht, offenbart diese Studie, dass der zeitgenössische schottische Roman durchzogen ist von eindringlichen Gefühlen der Erniedrigung und Inferiorität, die als Reaktion darauf entstehen, dass England als dominierend konstruiert wird.Anhand eines umfangreichen Korpus von zeitgenössischen schottischen Romanen untersucht diese Studie das Postkoloniale im schottischen Roman, um die zugrunde liegenden diskursiven Machtverhältnisse offenzulegen, die die schottische Imagination beeinflussen und formen. Die Studie demonstriert, dass die Analyse der schottischen nationalen Identität von diesem neuen Ansatz, den schottischen Roman als postkolonial zu analysieren, sehr profitieren kann.
Die Analyse von Diskursen wie Gender, soziale Klasse, Space und Place sowie Race offenbart, wie die (eigene) Konstruktion der Schotten als marginalisierte Gruppe die gesamte Breite des zeitgenössischen schottischen Romans durchzieht. Dies wird anhand so unterschiedlicher Romane wie etwa James Kelmans »How late it was, how late« oder Genre-Literatur wie etwa Ian Rankins Kriminalroman »Set in Darkness« dargestellt. Somit kann diese Studie auch zum Verständnis aktueller politischer Entwicklungen wie etwa des schottischen Unabhängigkeitsreferendums beitragen.

Lesen Sie hier die detaillierte English Summary: http://bit.ly/2osWNeN

Jessica Homberg-Schramm studierte Anglistik, Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität zu Köln und der Durham University. Nach einem Aufenthalt am Murray Edwards College an der Cambridge University (UK) promovierte sie an der Universität zu Köln über den schottischen postkolonialen Roman.
Neben schottischer Literatur und Kultur gilt ihr Forschungsinteresse der viktorianischen Lyrik, Black British Writing, den 1930ern und der Fiktion des 21. Jahrhunderts. Mit diesem Thema beschäftigt sich auch der von ihr mitherausgegebene Sammelband »Narratives at the Beginning of the 3rd Millennium«.

This book is included in DOAB.

Why read this book? Have your say.

You must be logged in to comment.

Rights Information

Are you the author or publisher of this work? If so, you can claim it as yours by registering as an Unglue.it rights holder.

Downloads

This work has been downloaded 49 times via unglue.it ebook links.
  1. 4 - pdf (CC BY) at OAPEN Library.
  2. 13 - pdf (CC BY) at OAPEN Library.
  3. 10 - mobi (CC BY) at Unglue.it.
  4. 13 - pdf (CC BY) at Unglue.it.
  5. 9 - epub (CC BY) at Unglue.it.

Keywords

  • Contemporary Scottish Fiction
  • Modern Fiction
  • Moderne Fiktion
  • Postcolonial Studies
  • Postkoloniale Literatur
  • Prosa
  • Schottische Literatur
  • Scottish Studies

Links

DOI: 10.16994/baj
web: http://www.humanities-map.net/site/books/10.16994/baj/

Editions

edition cover
edition cover
edition cover
edition cover

Share

Copy/paste this into your site: